Norwegen 2017

Norwegen 2017

Ägypten 2012

Ägypten 2012

No events
Powered by mod LCA

Kompressorumzug nach Homberg 2011

 

Damit für alle der Kompressor einfacher zu erreichen ist und Zentraler im Vereinsgebiet ist, zieht der Kompressor nun von nieder Ohmen nach Homberg um.

Boot 2011

Gleich zu Beginn des Jahres startete der TSC mit einem Busunternehmen zur diesjährigen Boot in Düsseldorf.
Eingesammelt wurden die Teilnehmer früh morgens in Schwalmstadt, Kirchhain, Autohof Mücke sowie am Pendlerparkplatz Reiskirchen.
Daher konnte die Anreise wie geplant beginnen. Pausiert wurde am Rasthof Siegen, wo die Teilnehmer ein reichhaltiges Frühstück einnehmen konnten. Leider wurde die weitere Anreise, 20 Km vor dem Ziel, von einem Stau begleitet, dieser Fauxpas war höchstwahrscheinlich dem    Reiseleiter zu zuzuordnen:-). Die Wartezeit wurde von einigen TSClern mit dem einen oder anderen Bierchen verkürzt.
Dennoch verloren die TSCler das Ziel vor Augen nicht und kamen rechtzeitig auf dem Messegelände an.
Im Getümmel der Messestadt verloren sich einige Mitglieder und bildeten Grüppchen. Nach vielen Schnäppchen entschloss sich die von Karl- Wilhelm geführte Truppe zu einem „Blei- Spontan- Kauf“ bei einem italienischen Aussteller. Begleitet von wilden Gestiegen und gebrochenem Englisch bewies die Truppe, dass der Ur- Vogelsberger dem Charme und Temperament des Italieners kaum nachsteht. Kurzum wurde der Italiener weichgehandelt und die TSCler waren um etliche Kilo Blei und Gurt schwerer.
Weiter führte es den Trupp zu einem holländischen Kompressoren Aussteller. Der Aussteller versorgte die TSCler ausreichend mit verschiedenen Schnäpsen. Verwundert über diese spontane Gastfreundlichkeit kam die Frage auf, ob hier jemand aus der Gruppe vielleicht einen hochpreisigen Kompressor gekauft hat! Einstimmig konnte die Frage aber mit Nein beantwortet werden. Lediglich ein paar nicht ins Gewicht fallende Zubehör Teile wurden erstanden.

Wichteln macht Spaß !

Am vergangenen Dienstag fiel das Training in Grünberg wegen dem jetzt schon traditionellen Weihnachtswichteln aus.

Pünktlich um 19 Uhr trafen sich die Weihnachtswichtler in unserer Aprés-Bar Santorini in Grünberg. Da unser Oberwichtler Jürgen S. erst später zu uns kam, müssten wir uns vorher noch mit einem guten Essen für das „anstrengende, nervenzerreisende“ Wichteln stärken.

Als der „Wichteljürgen“ endlich eintraf erklärte er uns die Spielregelen, sodass sie jeder erklärte er uns die Spielregeln, sodass sie jeder verstand und wir konnten nun mit unserer „Superzahl Sechs“ beginnen, das hieß: jede dritte Sechs gewinnt. Das war für den Großteil der Wichtler kein Problem. Nur Karin und Uschi verstanden es nicht so mit den Sechsern, wie Jürgen es erklärte. Sie dachten statt Sechsern müsste man Zweier würfeln. Nachdem dann der Oberwichtler die Spielregeln änderte, gelang es auch den beiden zu einem Geschenk zu kommen. Es könnte durchaus sein, sie würden jetzt noch würfeln…

 

Brauereibesichtigung Alsfeld

Und wieder mal haben die TSC Mitglieder einen Ausflug mit dem Reiseleiter durchgeführt. Aber dieses mal ging es nicht ums Tauchen sondern man fuhr mit dem Bus in die Alsfelder Brauerei um zu sehen wie das Bier gebraut wird. Kaum in Alsfeld angekommen begann auch schon die Führung.

Der Braumeister erklärte sehr gut wie das Bier gebraut wird aber leider wurde er durch Handytelefonate und ständige fragen gestört, so dass es meine längste Brauereibesichtigung wurde die ich jemals gemacht hatte, aber trotz allem war die Führung sehr gut und informativ.

 

Endlich konnte man das Bier dann im Schalander probieren worauf so manch einer lange drauf gewartet hat. Dort sah man sich noch einen Film über die Brauerei an und konnte sich anschließend noch mit dem Braumeister über das Bier brauen unterhalten. Nun hatten wir schon eine gute Zeit im Schalander verbracht und die guten Biersorten probiert.

TSC Mücke Vereinsfahrt nach Hurghada - Ägypten Juni 2010

Gerade haben die TSCler erfolgreich das große Projekt „Hessentag“ abgeschlossen, ging es gleich weiter mit der Vereinsfahrt nach Ägypten. Soll nur jemand sagen, dass beim TSC Mücke nichts los sei! Am Samstag, den 12. Juni 2010, haben sich rund 20 TSC Mitglieder am Frankfurter Flughafen versammelt und sind in Richtung Hurghada geflogen. Manche sind bereits eine Woche vorher gen Süden verreist und haben sich sogar zwei Wochen Urlaub gegönnt

 

Nach der Ankunft im Hotel durften wir diesmal ein paar Stunden Schlaf nachholen, 
bevor wir um 12.00 Uhr von den Red Sea Divers abgeholt worden sind. 
Der Ablauf war der Mehrheit bereits bestens bekannt. Fahrt zur Basis, Formalitäten erledigen 
(es wird von Annette jedes Jahr eine Seite mehr verlangt, wir sind immerhin im Land der Bürokratieerfinder),
jedem wurde dann seine Taucher - Kiste und genügend Blei zugeteilt und danach ging ins so ersehnte blaue Wasser.
Der Habibty (ägypt. „Liebling“) Riff wartete auf uns. Wir haben mit Freude festgestellt, dass sich das
Hausriff im letzten Jahr erholt hat.
Es gab viel mehr Leben zwischen den Korallen als erwartet. Muränen, Blaupunktrochen, Papageifische,
Kofferfische, Krokodilfische. Der erste Geschmack von allem was noch auf uns zu kam. Wozu dann noch auf‘s Boot gehn?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.